Skip to content →

Interview mit dem Deutschlandfunk zur PR-Arbeit der AfD

2-format2020

Ab April an will die Bundestagsfraktion der AfD “ihre Kommunikation im Wesentlichen über einen eigenen ‘Newsroom’ steuern”, berichtete letzte Woche das Magazin “Focus”. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel bezeichnete gegenüber das Vorhaben als “innovative Zeitenwende in der Bundesrepublik”. Der Deutschlandfunk hat mich zu diesem Thema interviewt. Für mich ist klar: Wenn die AfD davon spricht, einen “Newsroom” einzurichten, sollte man diesen Begriff einordnen statt zu übernehmen: Parteien machen PR, nicht Journalismus. Sollte die AfD das anders sehen, dann ist ihr Medienverständnis antidemokratisch.

Das komplette Interview mit dem Deutschlandfunk kann man hier hören: http://www.deutschlandfunk.de/die-afd-und-ihre-newsroom-ankuendigung-parteien-machen-pr.2907.de.html?dram:article_id=410575

 

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Kommentare

Kommentar schreiben:

Your email address will not be published. Required fields are marked *